Wer kommt in die Top 10? 15 Kandidaten kämpfen am Samstag live um den Einzug in die Mottoshows von „Deutschland sucht den Superstar“



Am gestrigen Mittwoch sahen durchschnittlich 6,48 Millionen Zuschauer (18,9 % MA) ab 3 Jahre die letzte Recallsendung von „Deutschland sucht den Superstar“. Hervorragende 31,2 Prozent der 14 – 49-Jährigen (4,24 Mio.) verfolgten wie die Jury aus Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo auf den Malediven aus den verbliebenen Kandidaten die besten 15 Sänger und Sängerinnen auswählte.Die erfolgreichste Musikcastingshow Deutschlands schauten in dieser Staffel bislang 32,7 Prozent der jungen Zuschauer (14-49 Jahre). Bei den Zuschauern ab 3 Jahre waren durchschnittlich 6,66 Millionen dabei (19,8 % MA im Schnitt). In der Spitze begeisterte die Show in dieser Staffel bis zu 8,20 Millionen Zuschauer.

Noch nie war die Bandbreite der DSDS Kandidaten so groß wie in diesem Jahr: vom Straßenkehrer bis zum Arzt, von der Puppenspielerin bis zur Tanzlehrerin vom Pfleger bis zum Schüler. In der großen Live-Show „Wer kommt in die Top 10?“ am Samstag, den 19. Februar, 20.15 Uhr, werden die Top 15 auf der großen Bühne im Coloneum in Köln ihre Songs performen und um den Einzug in die Mottoshows kämpfen. Ab jetzt wählen die Zuschauer per Telefon oder Sms ihre Favoriten. Sie entscheiden über die Top 10 Kandidaten, die in die erste Mottoshow am 26.2., 20.15 Uhr einziehen werden.

Nur die letzten zehn Kandidaten erhalten die Möglichkeit, die Zuschauer in den folgenden Mottoshows zu begeistern. Am Ende bleibt nur noch einer übrig: Der Superstar 2011, der einen Plattenvertrag bei der Universal Music Group gewinnt.

Und hier die 15 Kandidaten und ihre Songs, die sie am Samstag live singen werden

Anna-Carina Woitschack (18), Puppenspielerin aus Kamern (Sachsen-Anhalt) „If I Ain’t Got You“ von Alicia Keys

Ardian Bujupi (19), Zivildienstleistender aus Heidelberg (BW) „Sway“ von Michael Bublé

Awa Corrah (18), Schülerin aus Bremen „Only Girl (In The World)“ von Rihanna

Christopher Schwab (18), Schüler aus Mettmann (NRW) „Hey There Delilah“ von den Plain White T’s

Felix Hahnsch (18), Schüler aus Lengede (Niedersachsen) „The Man Who Can’t Be Moved“ von The Script

Marco Angelini (26), Arzt aus Graz (Österreich) „Stark“ von Ich & Ich

Marvin Cybulski (30), Maler und Lackierer aus Hannover „Midnight Lady“ von Chris Norman

Mike Müller (24), Straßenreiniger aus Köln „Show Me The Meaning Of Being Lonely“ von den Backstreet Boys

Nicole Kandziora (17), Schülerin aus Lauf an der Pegnitz (Bayern) „Firework“ von Katy Perry

Nina Richel (17), Schülerin aus Hildesheim (Niedersachsen) „There You’ll Be“ von Faith Hill

Norman Langen (25), Betreuer für Demenzkranke aus Übach-Palenberg (NRW) „Ich Bau Dir Ein Schloss“ von Jürgen Drews

Pietro Lombardi (18), Mini-Jobber aus Karlsruhe (BW) „Billionaire“ von Travie McCoy feat. Bruno Mars

Sarah Engels (18), Auszubildende zur Fremdsprachenkorrespondentin aus Hürth (NRW) „One Moment In Time“ von Whitney Houston

Sebastian Wurth (16), Schüler aus Wipperfürth (NRW) „Just The Way You Are“ von Bruno Mars

Zazou Mall (25), Modeberaterin und Tanzlehrerin aus Zürich (Schweiz) „One Love“ von David Guetta feat. Estelle