Jeder fünfte Handybesitzer nutzt Apps



Copyright INTEGRAL Marktforschung

Spätestens seit Apple die Karten im Mobilfunksektor neu gemischt hat, ist Handynutzer nicht mehr gleich Handynutzer. Neun von zehn Österreichern verwenden ein Mobiltelefon, und auf das Telefonieren beschränkt man sich dabei schon lange nicht mehr.

Copyright INTEGRAL Marktforschung

Das Thema Apps ist aus der Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Mit einem Fünftel der Handybesitzer stellen die App-Verwender eine bedeutsame Minderheit. Doch wer sind die Nutzer dieser Applikationen? Der Austrian Internet Monitor hat die Details.

91% der Bevölkerung nutzen bereits ein Mobiltelefon. Die Penetration steigt seit geraumer Zeit nur noch geringfügig an, doch von Stillstand kann im Markt keine Rede sein. Das Mobiltelefon entwickelt sich zunehmend zum multifunktionalen Begleiter. Neben Anwendungen wie etwa mobiler Internetnutzung oder Musicplayer spielen die kleinen, mehr oder weniger nützlichen, Programme namens Apps eine zentrale Rolle. 20% der Handybesitzer haben zumindest eine App auf ihrem Handy installiert.

Die Nutzung der Apps ist stark männlich dominiert, so verwenden sie innerhalb der Handynutzer 28% der Männer und nur 12% der Frauen. Auch das Altersgefälle ist sehr klar ausgeprägt, 42% der Teenager haben Apps installiert. In der Gruppe 50+ liegt der Wert im einstelligen Bereich. Auch ist die Nutzung unter den Maturanten und Akademikern überdurchschnittlich. Kaum Unterschiede zeigen sich hingegen in der regionalen Betrachtung: Apps haben das gesamte Bundesgebiet erreicht.

Die Vielfalt der angebotenen Programme möchte man sich nicht entgehen lassen, dennoch wird die Anzahl der installierten Apps überschaubar gehalten. So hat der durchschnittliche Anwender 10 Apps installiert. Regelmäßig verwendet werden im Schnitt 6 Applikationen. Von nicht mehr benötigten oder wenig nützlichen Programmen trennt man sich auch gerne wieder: im Mittel sind es 8 Anwendungen, die bereits wieder gelöscht wurden. Die beliebtesten Anwendungen beziehen sich auf die Bereiche Navigation (72%), Wetter (64%), Spiele (60%), soziale Netze (57%), Nachrichten (56%) und Musik/Multimedia (52%).

Das Potenzial ist noch groß. 6% der Handynutzer haben ein app-fähiges Gerät und wissen, wie deren Installation funktioniert, haben sie aber noch nicht vorgenommen. Und zu guter Letzt sind da noch jene 40% der Handybesitzer, die gar nicht wissen, ob ihr Mobiltelefon diese Möglichkeit unterstützt.

Diese und weitere Informationen finden sich in der aktuellen Ausgabe des Austrian Internet Monitor-Consumer (AIM-C). Der AIM-C wird von INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung auf Basis von insgesamt 12.000 telefonischen Interviews pro Jahr (3.000 pro Quartal) und ergänzenden Online-Interviews durchgeführt – repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren. Der INTEGRAL AIM-Consumer liefert seit 1996 kontinuierlich Informationen über Nutzung und Entwicklungsperspektiven von Internet und anderen neuen Kommunikationstechnologien.

http://www.integral.co.at