Rückenschmerzen können von den Zähnen kommen



Dr. Stefanie Morlok ist Kieferorthopädin (Master of Science der Kieferorthopädie) und Zahnärztin für Funktionsstörungen und CMD (craniomandibuläre Dysfunktionen). Sie ist Autorin mehrer Bücher rund um die Themengebiete CMD und ganzheitliche Zahnmedizin.

Nicht jeder wird mit einem harmonischen und gesunden Kiefer und gesunden Zähnen geboren. Viele Menschen erleiden bei Unfällen Verletzungen am Kiefer, die Symptome im gesamten Körper bereiten. Auf die Behandlung von körperlichen Beschwerden, die vom Kiefer oder von den Zähnen ausgehen, hat sich Dr. Stefanie Morlok spezialisiert. Die Zahnärztin betreibt zwei auf CMD spezialisierte Praxen in München-Pasing und Utting am Ammersee. 

München (pts): „Viele Ärzte beachten nur die Symptome und bekämpfen sie durch starke Medikamente, das kann ich nicht akzeptieren. Ein Arzt muss immer den Grund der Beschwerden bekämpfen und nicht einfach nur die Symptome“, so Dr. Stefanie Morlok. In ihrer Privatpraxis setzt man ganz auf die ganzheitliche Zahnmedizin. „Wenn kieferorthopädische Fehlstellungen aufgelöst werden, wird der gesamte Körper mit großen Veränderungen konfrontiert. Diese werden von uns ganzheitlich diagnostiziert und therapeutisch behandelt“, so die promovierte Zahnärztin.

Sie behandelt sowohl Erwachsene als auch Kinder und Kleinkinder, die aufgrund von angeborenen Fehlstellungen oder nach einem schweren Unfall zu ihr kommen. Dr. Morlok: „Bei Kindern sind es vor allem Fälle von ADHS oder ADS, die sich mit CMD sehr einfach erklären und damit auch behandeln lassen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele physiologische und sogar psychologische Probleme von einer Fehlstellung von Zähnen oder Kiefer resultieren.“ In der Privatpaxis von Dr. Stefanie Morlok wird zudem die Bionatortherapie – die sogenannte „ganzheitliche Zahnspange“ – sowohl bei Kindern, als auch bei Erwachsenen angewandt.

Neben den Kiefergelenksstörungen behandelt Dr. Stefanie Morlok weitere Beschwerden, die aus der ganzheitlichen Heilungsperspektive gesehen werden können. In ihrer Praxis werden daher auch Schlafapnoe, Schleudertrauma und Unfall-Patienten zahnärztlich behandelt. Durch ihre über 20-jährige Erfahrung deckt die Zahnärztin viele Fälle ab, die von herkömmlichen Zahnärzten nicht behandelt werden können. Mit Weiterbildungen bleibt die Praxis auf dem neuesten Stand der Entwicklungen in der Zahnbehandlung.

Als Kompetenzzentrum für die Behandlung von CMD (Craniomandibuläre Dysfunktionen), hat sich die Praxis von Dr. Stefanie Morlok einen Namen gemacht. Seit 20 Jahren werden bei ihr Problemfälle behandelt, für die gewöhnliche Zahnärzte weder das Wissen noch die Ausstattung haben. Craniomandibuläre Dysfunktionen können Beschwerden im ganzen Körper auslösen. So können Kopfschmerzen, Schulterschmerzen und Rückenschmerzen ein Grund dafür sein, dass etwas mit dem Kiefer nicht stimmt. Häufig gehen unspezifische Beschwerden wie Augenflimmern, Ohrengeräusche und neurologische Beschwerden zurück, sobald die Craniomandibuläre Dysfunktionen behandelt wurden.

Weitere Informationen (auch zu den beiden von Dr. Morlok veröffentlichten Fachbüchern über CMD und ganzheitliche Zahnmedizin) unter: http://www.drmorlok.com